Beschreibung

Gerade in der heutigen Zeit steigen die Sicherheitsfragen mehr denn je im Raum. Die Anforderungen der jeweiligen Sicherheitskräfte steigen immer weiter und erfordern immer mehr Know-How am Puls der Zeit, um Sicherheit im Dienst weiterhin zu gewährleisten bzw. zu optimieren.

Personen mit Sicherheitsaufgaben sind nach Ihrer Ausbildung in der Theorie geschult, um in ihrem Aufgabengebiet Ihren Dienst ordnungsgemäß verrichten zu können bzw. zu dürfen.

Auf die Punkte Eigenschutz, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung, Verhaltensschulung, Umgang mit Stress in Konfliktsituationen, Körper- und Bewegungsschule, um sich und andere im Dienst zu schützen, wird in der momentanen Unterrichtung nach §34 a GewO nur in den Grundzügen eingegangen. Um Ihren Mitarbeiter*Innen die nötige praktische und vertiefende Ausbildung zu geben, um sich im Dienst sicherer zu fühlen, wurde dieser IHK-Zertifikatslehrgang ins Leben gerufen.

Ziel ist es, unserer Zielgruppe ein speziell zusammengestelltes Schulungskonzept vorzustellen, das viel Raum für schlüssige und lehrreiche Referenzwerte in Theorie und Praxis geben wird. Die Teilnehmer*Innen gewinnen neue Fachkenntnisse und erarbeiten sich so Ihre ganz individuellen und anwendungsfreundlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten für noch mehr Sicherheit in Ihrem Dienstalltag.

Den Abschluss unseres IHK-Zertifikatlehrgangs bildet die Abschlussprüfung.

In speziell zusammengestellten Gruppen gilt es, Gruppenaufgaben zu bewältigen, die von den jeweiligen Teilnehmer*Innen erarbeitet und vorgestellt werden müssen.

Das Gremium der IHK-Rheinhessen wird diese Prüfung abnehmen, der Prüfling erhält nach erfolgreich abgelegter Prüfung sein IHK-Zertifikat.

Dauer: 5 Tage (Montag bis Freitag) + 1 Tag Prüfung (IHK Rheinhessen)

Prüfungen: Abschlussprüfung (Theorie und Praxis)

Kosten 750,00 EUR + 150,00 EUR (Prüfungsgebühr der IHK) inkl. MwSt.

 

Anmeldung: